Amazon.de Widgets
Melonen

Zurück zur alphabetischen Suche

Melone
Melone, Honigmelone
wissenschaftl. Name:
Cucumis melo
französisch: Melon
englisch: Melon
spanisch: Melón
italienisch: Melone




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail :
werbung@fruitlife.de

 

Melone (Honigmelone)

Melonen können nach der Ernte zwar nachreifen, jedoch nehmen sie im Geschmack nicht an Süße zu, wodurch die Qualität im Handel beeinträchtigt werden kann, wenn zu früh geerntet wurde. Nach Lagerung werden sie lediglich weicher und saftiger. Bei Vollreife geerntet, entwickeln sie ihr höchstes Aroma und ihren besten Geschmack, sind aber leider nicht mehr transportfähig.

Melonen Reifemerkmale sind ein leichter Farbumschlag mit Gelbanteilen bzw. die hellerwerdende Melone und ein ausströmender Duft, der je nach Sorte mehr oder weniger intensiv sein kann. Am Blütenende ist sie leicht eindrückbar. Je nach Reifegrad sind Melonen noch 1-2 Wochen haltbar.

Der Energiegehalt der Zuckermelone beträgt 231kJ/100g (54kcal/ 100g), viel höher als der der Wassermelone.

Melonenscheibe
Wasser 85,4%
 
Kohlenhydrate 12,4%
 
Proteine 0,9%
 
Fette 0,1%
 
Rohfaser 0,7%
 

Kalium dominiert bei den Mineralstoffen. Hervorzuheben ist ihr Gehalt an dem Provitamin A, der mit zu den höchsten bei den Früchten zählt, die orangefleischigen (wie die Sorte "Charentais" ) ist der Spitzenreiter (3,6mg/100g).
Die Melone ist ideal als Durstlöscher an heißen Sommertagen mit bis zu honigsüßem Aroma.

Sie können die Früchte halbieren und auslöffen, ggf. das Kerngebilde vorher entfernen, jedoch konzentriert sich hier die Süße, so dass Sie auch davon probieren sollten. Anders kann die Melone auch in mehrere "Halbmonde" geschnitten werden, ggf. danach von der Schale lösen, so dass ein "Tortenstückchen" übrigbleibt.

Bei einigen Sorten ist auch die Schale zusammen mit dem Fleisch sehr wohlschmeckend, jedoch sollten Sie dann unbehandelte Ware kaufen. Zur Dekoration oder dem stilvollen Anrichten der Melonen geben wir hier ein kleines Beispiel.

Die Hauptsaison fällt in die Monate Juni bis September.
Melonen sind aber ganzjährig verfügbar. Auch in Deutschland werden Melonen angebaut, so in der Pfalz, im Kraichgau oder im südlichen Rheintal (Ende Juli bis September).

Ca. 60% aller Melonen werden in Asien produziert. Führend ist China, gefolgt von der Türkei, dem Iran, den USA, Spanien, Mexiko, Rumänien, Ägypten, Marokko, Japan, Italien und Frankreich. Hauptproduzent für Deutschland ist Spanien (von Frühjahr bis Herbst). Dazwischen wird aus Brasilien, Costa Rica, Südafrika und anderen Überseeländern beliefert. Melonenpflanze

Melonenpflanze Melonen sind eher mit Gurken als mit Wassermelonen verwandt, sie gehören zur Gruppe der Cucurbitaceae (Kürbisgewächse). Die saftigen Beerenfrüchte ranken am Boden wie Gurken- oder Zucchinigewächse.

Gelbe Melone
Melone Canari
wird überwiegend in Spanien und den USA angebaut. Sie ist länglich-oval und kann bis zu 1-3kg schwer sein, leuchtend gelbe, glatte Schale, weiß-grünliches Fleisch, festeres als bei z.B bei "Galia" .
Von der Charentais
gibt sowohl genetzte als auch glattschalige Varianten, sie wird hauptsächlich in Spanien, Frankreich und Israel angebaut. 0,5-1,5kg schwer, hellgrüne-gelbliche Schale, orangefarbenes Fruchtfleisch, sehr süß mit parfümiertem Geruch, die genetzten haben eine dickere Schale und sind besser transportierbar.
Charentais brodé

Galia
gehört zur Gruppe der Netzmelonen. Es ist ein neu gezüchteter Typ aus Israel, Hauptproduzenten sind Spanien und Israel. Ca. 1kg schwer, leicht genetzt, grün bis orangefarbene Schale, Fleisch grünlich-weiß und weich, zur Mitte hin zuckersüß.

Galia
Piel de Sapo
Piel de Sapo
gehört zur Gruppe der Tendral-Melonen, wird vor allem in Spanien angebaut, länglich-oval, 1-4kg schwer, gelb-orangefarbenes Fleisch, sehr süß, sehr lange haltbar, wenn kühl und trocken gelagert (bis zu 3 Monate).



Man erzählt, dass sich Kaiser Albrecht II. 1439 und Papst Paul II. an zu vielen Zuckermelonen totgegessen haben sollen.

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife