Amazon.de Widgets
Mandarinen, Clementinen

Zurück zur alphabetischen Suche

Mandarine
Mandarine und Clementine
wissenschaftl. Name:
Citrus reticulata
französisch: Mandarine et Clémentine
englisch: Mandarin and Clementine
spanisch: Mandarina et Clementina
italienisch: Mandarino et Clementina




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de

 

Mandarine und Clementine

In der Fachsprache nennt sich diese Frucht "Easy Peeler", d.h. das Ablösen der Schale vom Fruchtfleisch geht sehr leicht. Von allen Zitrusfrüchten haben sie den süßesten Geschmack. Sie sind klein bis mittelgroß, gelb bis orangefarben. In der Form sind sie etwas abgeplattet, um den Stielansatz stark gefaltet.

Mandarinen Die Clementine ist eine Unterart der gewöhnlichen Mandarine, die aus einer Kreuzung zwischen Mandarine und der Pomeranze stammt, so die Theorie von "Pater Clement Rodier". Wahrscheinlicher ist, dass die Clementine eine Mandarinenart aus China ist.

Im Mittelmeerraum ist sie heute die populärste Mandarine. Sie sind häufig mit einem kleinen Höcker am Stielansatz versehen, die Schale ist etwas dicker als bei der Mandarine. Das Fruchtfleisch, und das ist das attraktive, enthält keine bzw. nur sehr wenige Kerne. Mandarinen können dagegen 15-20 Kerne enthalten. Clementinen enthalten mehr Zucker und weniger Säure. Sie halten sich bis zu 2 Monate. Mandarinen dagegen lösen sich bei 1-2 wöchiger Lagerung vom Fruchfleisch ab ("Puffigkeit"), verlieren an Süße und Geschmack, trocknen schließlich aus.
Mandarinen und Clementinen sind jedoch weniger kältebeständig als Orangen, d.h. sie sind auf jeden Fall gegen Frost zu schützen.

Mandarinen und Clementinen enthalten 195kJ/100g (46kcal/100g) an Nährwert.

Mandarine
Wasser 86,7%
 
Kohlenhydrate 10,1%
 
Proteine 0,7%
 
Fette 0,3%
 
Rohfaser 1,7%
 

Hervorzuheben sind die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und Phosphor, die B-Vitamine und Vitamin C (30mg/100g).

Die kleinen, süß-aromatischen Zitrusfrüchte sind leicht zu schälen, ein Messer ist nicht notwendig und die Hände werden nicht schmutzig. Für den, dem die kleinen Kernchen lästig sind, gibt es auch kernlose Varianten. Sie sind gut zu transportieren, d.h. zum Mitnehmen zur Schule oder zur Arbeit ein idealer erfrischender und gesunder Vitaminlieferant in der kalten Jahreszeit. Mandarinenkerne

Die Mittelmeermandarine wird Ende November bis Anfang Januar geerntet, eine klassische Mandarine zur Weihnachtszeit. Stärker in den Vordergrund haben sich dagegen die Satsumas und die nahezu kernlosen Clementinen geschoben. Wichtigste Mandarinenart ist die Tardivo, die von Kennern sehr beliebt und in der o.a. Saison qualitativ hochwertig ist.
Im gesamten Winterhalbjahr finden Sie die Zitrusfrüchte im Handel und auf den Märkten.

Mandarinenblatt Der Ursprung von Mandarinen liegt vermutlich in Nordostindien oder Südwestchina. Erst zu Beginn des 19. Jh. gelangte die Frucht nach England, von wo aus sie sich in den Mittelmeerraum verbreitete.
Spanien und Marokko sind die Hauptproduzenten, daneben Italien, Frankreich (Korsika), Griechenland, Zypern u.a.

Der immergrüne Mandarinenbaum der Familie Rutaceae erreicht nur eine mittlere Höhe, hat schlanke Äste und ist ein wenig bedornt. Er zählt zu den kälteresistentesten von allen Zitrusgewächsen, die Früchte hingegen sind sehr frostempfindlich.

Mandarinenbaum

Es gibt zahlreiche Hybriden, zum einen innerhalb der Gruppe der Mandarinen, zum anderen Kreuzungen zwischen Mandarinen und anderen Zitrusfrüchten.
Wichtigste Clementinensorte Spaniens ist die "Clemenules", die von November bis Februar geerntet werden kann.
Satsuma ist eine Mandarinensorte mit Ursprung in Japan, der Hauptproduzent für Europa ist Spanien. Sie ist gelblicher gefärbt, in der Schale dünner, enthält wenige Kerne. Das Fruchtfleisch ist orangefarben, im Geschmack ist die Satsuma ein wenig säuerlicher. Sie sind die frühesten Mandarinen auf dem Markt (Mitte September die Sorten "Okitsu" und "Clausellina", Mitte Oktober "Owari" bis zum Saisonende Ende Januar).
Wie auch bei den Orangen bleibt die Schale in Regionen mit geringeren Tag-Nacht-Temperaturschwankungen und weniger tiefen Nachttemperaturen nahezu grün.

Reyna
Mandarine Reyna aus Mexiko
Marisol
Mandarine Marisol
Mandarine Fortuna
Fortuna
aus Sri Lanka
Mandarine aus Sri Lanka
Tropical

Mandarine Tropical

Clementine
Clementine

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife