Amazon.de Widgets
Himbeeren

Zurück zur alphabetischen Suche

Himbeere
Himbeere
wissenschaftl. Name:
Rubus idaeus
französisch: Framboise
englisch: Raspberry
spanisch: Frambuesa
italienisch: Lampone




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail :
werbung@fruitlife.de

 



 

Himbeere


Himbeeren sind sehr druckempfindliche und transportanfällige Früchte, doch sie werden um die ganze Welt geflogen, indem sie direkt in die kleinen Schälchen abgepflückt werden. Himbeeren sind nur wenige Tage sehr gekühlt haltbar und eher für den sofortigen Verzehr geeignet. Himbeerschälchen

Länger gelagert werden sie noch weicher und verderben. Der Anbau in den heimischen Regionen ist für den Frischverzehr bestimmt, die großangelegte Produktion vor allem in den osteuropäischen Ländern versorgt die weiterverarbeitende Industrie (Transport erfolgt meist tiefgefroren). Die beste Qualität für den Frischverzehr können Sie auf Ihrem Markt vor Ort erzielen, die Himbeeren sollten einen aromatisch-süßen Duft verströmen. Sie sollten weich, dennoch aber in sich fest sein und nicht zerfließen.

Der Nährwert der Himbeere beträgt 143kJ/100g (34/100g).

Himbeere
Wasser 84,5%
 
Kohlenhydrate 4,8%
 
Proteine 1,3%
 
Fette 0,3%
 
Rohfaser 4,7%
 

Enthalten sind verschiedene Mineralstoffe, das Provitamin A, die B-Vitamine und Vitamin C.

Himbeeren Neben dem für sich genossenen Rohverzehr eignen sich Himbeeren besonders als Beigabe zu Eis, Pudding, Sorbet, Backwaren und anderen erdenkbaren Variationen. Kalt oder heiß serviert.

Auch tiefgekühlte Ware ist mehrere Monate haltbar, behält aber ihr unvergleichliches Aroma. Daneben liefern Himbeeren viel Saft, sind zur Konfitüren- und Spirituosenherstellung geeignet.

Himbeerblätter Himbeeren wachsen wild im gesamten europäischen Raum, in Asien und im nordöstlichen Amerika in Wäldern, Hecken und Gebüschen.
Die Ernte erstreckt sich auf die Monate Juni bis Oktober, wobei die Hauptsaison auf den Juli und August fällt.

Hauptproduzenten sind Rußland, Serbien-Montenegro, Polen, die USA, Deutschland, Kanada, Ungarn, Großbritannien, die Ukraine und Frankreich.
Himbeerstrauch

Für Deutschland sind die Regionen in Niedersachsen (Langförden und Apensen), Baden-Württemberg (Oberkirch und Stuttgart), Bayern, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinlandpfalz Hauptanbauflächen.

Unreife Himbeere Die zur Familie der Rosaceae gehörenden Himbeeren wachsen an bis zu 2m hohen wuchernden, mit kleinen Dornen besetzten Halbsträuchern heran. Die meisten Sorten tragen einmal im Jahr Früchte. Die Sammelfrüchte bilden sich aus einer großen Anzahl von kleinen, behaarten, einsamigen Steinfrüchten auf einem markigen Fruchtboden.

Himbeeren Die Produktion erstreckt sich meist auf die rot gefärbten, mittelgroßen Früchte Nur der Gartenliebhaber kann sich gelegentlich gelb oder rosa gefärbter Himbeeren erfreuen. Die wild wachsenden sind erheblich kleiner als die im Handel.

Himbeersaft eignet sich hervorragend für eine kleine Saftkur, da Himbeeren wichtige Inhaltsstoffe aufweisen und reich an vielen Vitaminen sind.

 

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife