Amazon.de Widgets
Walnuß

Zurück zur alphabetischen Suche

Walnuß mit und ohne Außenschale
Walnuß
wissenschaftl. Name:
Juglans regia
französisch: Noix, Noix de Grenoble
englisch: Walnut
spanisch: Nuez
italienisch: Noce




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de



 

Walnuß

Walnüsse sind noch in eine grüne fleischige Hülle eingepackt, die aber bei Reife aufspringt und nach der Ernte entfernt wird. Die hellbraune Schale oxidiert leicht, deshalb wird die Walnuß für ein schöneres Aussehen oft gebleicht. Walnüsse

Also keine Angst, wenn Sie vor Nüssen mit dunkel gefärbter Schale stehen. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Walnüsse nicht behandelt wurden und sie sind keineswegs zu alt. Walnüsse in der ganzen Schale sind kühl und trocken gelagert nur einige Wochen lang haltbar, im Gegensatz zu anderen Nußsorten, die bis zu einem Jahr gelagert werden können. Lose Walnußkerne nehmen Sauerstoff auf und werden nach kurzer Zeit ranzig.

Der Nährwert der Walnuß beträgt 2738kJ/100g (663kcal/100g). Sie ist reich an Mineralstoffen, enthält die B-Vitamine, Vitamin C und das Provitamin A. Sie wirken Cholesterinspiegel senkend und gelten als "Vegetarisches Fleisch", auf Grund hohem Nährwert und wichtiger Inhaltsstoffe.

Walnußkern in Schale
Wasser 4,4%
 
Kohlenhydrate 10,6%
 
Proteine 14,4%
 
Fette 62,5%
 
Rohfaser 6,1%
 


Walnüsse Walnüsse sind an der Nahtstelle mit einem Nußknacker leicht zu öffnen. Die Kerne sind oft noch als ganze erhalten und können herausgenommen werden. Als Rohverzehr, Knabberartikel, als Zutat für Salate und Obstsalate finden die Nüsse reichhaltige Verwendungsmöglichkeiten.

In der Weihnachtszeit sind die Kerne eine knusprige Bereicherung für Selbstgebackenes. Die hohlen Walnußschalen eignen sich zur Weihnachtsbaumdekoration. zum Nussknacker-Test


Walnuß Walnüsse sind das ganze Jahr im Handel erhältlich. Das meiste Angebot wird zur Weihnachtszeit präsentiert. Die USA liefern ihre frische Ernte ab Oktober, Frankreich liefert Walnüsse in frischer Form ab Ende September, in getrockneter Form ab November.

Beheimatet ist die Walnuß im südlichen Europa, am Kaspischen Meer, in Japan, Nordchina und Westindien. Heutzutage findet man den Walnußbaum in allen gemäßigten Regionen. Die Hauptproduzenten sind die USA (Kalifornien) und China, danach rangieren die Türkei, die Ukraine, der Iran und Indien. Große Produzenten in Europa sind Frankreich (die Hauptanbaubiete liegen im Périgord und um Grenoble: "Noix de Grenoble"), Griechenland und Italien.  

Walnußbaum Der Walnußbaum (Juglandaceae) kann bis zu 30m hoch werden und bildet eine imposante, breite Krone. Die frische Walnuß ist von einer grünen, fleischigen Hülle eingeschlossen, die bei Reife aufspringt. Die Nuß besteht aus zwei Hälften, die durch eine verdickte Naht verbunden sind.

Der bernsteinfarbene Kern ist von einem dünnen Häutchen umgeben, das vor Oxidation schützt.

Walnüsse können sich in Form, Farbe und Größe und dem Verhältnis von Schale zu Kern unterscheiden. Es gibt weich- und hartschalige Nüsse sowie solche mit marmorierten Schalen. Für den Handel werden die großen Nüsse bevorzugt.

Durch kaltes Ausspressen wird aus den Kernen exzellentes Walnußöl gewonnen, mit dem z.B. Salate gewürzt werden können.

 

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife